Logo dog-ibox

 

Medical Training

Wenn man einmal einen Hund mit seinem Halter beim Tierarzt beobachten durfte, der schon sehr viel Kontakt und Übung im Medical Training hatte, kommt man oftmals aus dem Staunen nicht heraus!
Ein Hund der auf ein akustisches Signal vom Hundehalter ruhig auf der Waage sitzt, der freiwillig und freudig auf den Behandlungstisch steigt, während der Prüfung der Vitalfunktionen sowie Augen- und Ohrenkontrolle stillhält und dies ohne körperliches Manipulieren bzw. Fixieren – ein Traum jedes Hundehalters und Tierarztes!!! – oder nicht?

 Medical Training - Kooperationssignal Pfote geben für Krallen schneiden
Dieser Traum kann wahr werden und bereichert den Trainingsalltag enorm!

Medical Training beinhaltet Verhaltensweisen, die bei der medizinischen Versorgung sowie der allgemeinen Pflege von Hunden hilfreich sind. Medical Training hilft nicht nur dem Hundehalter und dem Tierarzt während medizinischer Behandlungen, sondern dient ebenfalls der körperlichen und geistigen Auslastung des Hundes.
Der wichtigste Grund aus meiner Sicht ist jedoch dem Hund beizubringen bei Behandlungen bzw. Pflege am eigenen Körper zu kooperieren. Dies fördert das Vertrauen enorm, erhöht die Selbstbestimmung und reduziert gleichzeitig Stress bei medizinischer Versorgung.

Vorschau: https://youtu.be/fHWcdsqdtmg